Das Titelbild zeigt das Logo des Teckelklubs Leverkusen und zwei rauhaarige Dachshunde die sich jagen. Foto:
Das Titelbild zeigt das Logo des Teckelklubs Leverkusen und zwei rauhaarige Dachshunde die sich jagen. Foto:

Welpen erwerben

Zwei Teckelwelpen suchen den Körperkontakt - Foto: Aliaksei Lasevich - Fotolia.com Zwei Teckelwelpen suchen den Körperkontakt - Foto: Aliaksei Lasevich - Fotolia.com

Sie haben sich für einen Teckel entschieden und möchten einen Welpen erwerben...

Auf der Suche nach einem seriösen Züchter haben Sie mehrere Möglichkeiten: Sie können sich an einen Züchter oder an den Vorstand unserer Gruppe wenden oder an die Welpenvermittlungsstelle des Deutschen Teckelklubs. Hier können Sie sicher sein, dass die Welpen nach den Bestimmungen des Deutschen Teckelklubs, der dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und der FCI angehört, aufgezogen wurden, geimpft und entwurmt sind und durch einen Zuchtwart kontrolliert wurden. Der Nachweis der Abstammung und Zucht wird durch eine Ahnentafel bestätigt.

Wie Sie einen seriösen Züchter finden und was ihn auszeichnet.

Ein seriöser Züchter ist Mitglied im Deutschen Teckelklub. Dadurch untersteht er den Zuchtbedingungen des Vereins, des VDH und der FCI. Kontrollierte Zucht im Sinne des Tierschutzgesetzes und des Vereins ist somit gewährleistet.

 

Der Züchter interessiert sich für das Schicksal seiner Hunde, stellt viele Fragen an einen potentiellen Käufer und lehnt unter Umständen einen Kauf auch ab. Die Hunde sind gut gepflegt und die Umgebung ist sauber. Idealerweise leben die Dackel mit im Haus.

 

Bevor Sie sich einen Hund – egal welcher Rasse – anschaffen, bedenken Sie: Ein Hund ist ein Lebewesen und hat ein Recht auf Fürsorge. Man übernimmt gleichzeitig eine Verpflichtung, die nicht nur ständig Freude, sondern auch manchmal Unbequemlichkeiten und Sorgen mit sich bringt. Bitte prüfen Sie, ob Sie genügend Einfühlungsvermögen und Disziplin besitzen, um dem Tier gerecht zu werden.

 

Gehen Sie in Ruhe diese Fragen durch:

 

  • Bin ich bereit, mich 12 bis 15 Jahre an einen Dackel zu binden?
  • Habe ich täglich mindestens 2-3 Stunden Zeit für ihn?
  • Ist er - trotz meines Berufes - nie länger als 5 Stunden allein?
  • Wer sorgt für Ihn, wenn ich krank bin?
  • Kann ich meinen Hund mit in Urlaub nehmen?
  • Darf ich in meiner Wohnung einen Hund halten?
  • Sind alle Familienmitglieder bereit, Pflichten zu übernehmen?
  • Bin ich bereit, mit dem Hund bei Wind und Wetter spazieren zu gehen?
  • Kann und möchte ich die Kosten für Futter, Versicherung und Tierarzt übernehmen?
  • Liegen Allergien bei Familienmitgliedern vor?

 

Bitte denken Sie daran: Tiere sind keine Geschenkartikel.

 

Was Sie noch beachten sollten:

 

In den ersten Wochen sollten Sie das vom Züchter empfohlene Futter verwenden. Bereits bald nach der Übernahme des Welpen, im Alter von etwa 10 bis 12 Wochen, steht der Besuch beim Tierarzt an. Es ist eine Nachimpfung erforderlich, damit eine Grundimmunisierung erreicht wird. Schließlich ist der Neuankömmling bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung Ihres Heimatortes anzumelden, denn in den meisten Kommunen ist eine Hundesteuer zu entrichten.

 

Einkaufsliste für den Welpen:

 

  • Halsband und Leine aus weichem Material (Nylon oder Leder)
  • Wasser und Futternapf
  • Kamm und Bürste
  • Körbchen aus Kunststoff mit Einlage
  • Hundebox
  • Welpengatter für unbeaufsichtigte Momente
  • Artgerechtes Spielzeug

Das Jahresprogramm
für 2018

Fuchsjagd im Kunstbau in NRW wird wieder möglich!

Weil der Prädationsdruck zu hoch ist, soll die Jagd auf Füchse in NRW wieder erleichtert werden.

DJV-Umfrage: Teckel sind beliebte Jagdhunde bei Jägern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Teckelklub Leverkusen-Opladen > www.dackelclub-leverkusen.de